Micaela Storch

Micaela Storch stammt aus der Wiener Musikerfamilie Wilhelmer. Sie studierte Violine bei Prof. Conrad von der Goltz in Würzburg und bei Prof. Kolja Lessing in Leipzig und schloss ein Studium der Barockvioline bei Thomas Pietsch in Frankfurt/ Main an.

Als Mitbegründerin des Elbipolis Barockorchesters Hamburg konzertiert sie dort als Violin- und Violasolistin und wirkt bei zahlreichen Rundfunk- und CD-Produktionen mit.

Desweiteren spielt Micaela Storch in den Ensembles Barockwerk Hamburg, EXXENTIAL Bach, Cammermusik Potsdam, La Visione, Bell`Arte Salzburg, Concerto con Anima, Concerto Brandenburg, in der Potsdamer Hofkapelle und im Göttinger Barockorchester. Im Streichquartett Quartetto Classico Hamburg, im Orchester Hansebarock und bei den Elbviolinen hat Micaela Storch die künstlerische Leitung.

Seit dem Jahr 2012 ist sie Mitglied des Ensembles der Hamburger Kammeroper (Allee Theater Hamburg).

 
Micaela Storch

Galina Roreck studierte Violine an der Hamburger Musikhochschule bei Mark Lubotsky und Nelly Söregi. Es folgte ein Aufbaustudium für Barockvioline bei Thomas Pietsch an Dr. Hoch`s Konservatorium in Frankfurt. In reger Konzert­tätigkeit spielt sie mit verschiedenen Orchestern und Kammermusikgruppen, u.a. Mecklenburgisches Barockorchester, Hamburger Tafelmusik, Trio Ligneux und als Konzertmeisterin bei Hanse Barock.

Sie leitete Orchesterworkshops und war an verschiedenen CD-Produktionen des NDR und MDR beteiligt. Ihre Kreativität und ihr Interesse gilt unter anderem auch den Musikstilen Jazz und Pop.

 
Micaela Storch

Stephan Sieben studierte Viola bei György Janzer (Vegh-Quartett) in Düsseldorf und bei Wolfram Gündel in Freiburg. Danach war er drei Jahre im Symphonie-Orchester „Het Brabants Orkest“ in Holland tätig. Als Barockbratscher wirkte er für zwei Jahre als Mitglied im Ensemble „Bach Collegium Japan“ in Tokyo.

Auch in Deutschland verband ihn dieses Instrument mit namhaften Orchestern, wie dem „ Freiburger Barock-Orchester“ und dem „Concerto Köln“.

Seit dem Jahr 2001 ist er Mitglied der „Akademie für alte Musik Berlin“. Er ist bei großen Opern-Produktionen im In- und Ausland sowie bei zahlreichen CD-Aufnahmen dieses Orchesters dabei.
In kleinen Kammermusikgruppen engagiert er sich als Geiger für die Erarbeitung neuer spannender Konzertprogramme und für die Verwirklichung von Kinderkonzerten.

 
nach oben